Grundschule-Nachhilfe.de


Arbeitsblätter und Nachhilfe für Mathe, Deutsch und Sachkunde in der Grundschule

Arbeitsblatt Nachhilfe Deutsch Klasse 2 und 3 Wie können Dinge und Personen sein?



Wie können Dinge und Personen sein? Lies den Satzanfang und ordne mit verschiedenen Farben das passende Adjektiv dazu. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Zuordnung. Lassen Sie immer fragen, WIE ist …? Bei ständiger Förderung durch Eltern oder Geschwister, kann auch ein kompetenter Nachhilfelehrer  aus  Ihrer Region schneller helfen, wieder Freude am Lernen zu bekommen.

Arbeitsblatt 310 Deutsch Klasse 2 Wie können Dinge und Menschen sein_.pdf (22,13 kb)

Arbeitsblatt Nachhilfe Mathe Klasse 1 Im Zahlendorf bis 20 unterwegs



Im Zahlendorf unterwegs und dabei werden die verschiedenen Zahlen bis 20 zerlegen. In jedem Haus wohnt eine zweistellige Zahl, die in verschiedene Summanden zerlegt werden muss. Die Kinder dürfen zur Anschauung Rechenstäbchen, Murmeln, Steine oder andere kleinen Teile aus dem Kinderzimmer benutzen. Zum Schluss kann das Zahlendorf farbig gestaltet werden.

 

Arbeitsblatt 311Mathe Klasse 1 Im Zahlendorf unterwegs- Zerlegung bis 20.pdf (33,78 kb)

Arbeitsblatt Nachhilfe Deutsch Klasse 1 und 2 Ordnen von Wörtern nach dem ABC



Unterwegs in der Welt der Buchstaben. Das ABC ordnen und Wörter in der Einzahl und Mehrzahl schreiben, sind erste grammatikalische Grundübungen in der 2. Klasse. Verwenden Sie mit Ihrem Kind bereits ein Wörterbuch für Grundschulkinder, damit der Umgang mit einem Nachschlagewerk schon so früh wie möglich geübt werden kann.

Arbeitsblatt 299 Deutsch Klasse 2 und 3 Substantive nach dem ABC ordnen.pdf (38,05 kb)

Die Vorteile der Lehrer durch ein Psychologie-Fernstudium



Lehrer haben ein sehr breit gefächertes Aufgabenspektrum, denn sie haben nicht nur die Aufgabe ihren Schülern Wissen zu vermitteln, sondern sie nehmen auch sehr viel Einfluss auf die persönliche Entwicklung jedes einzelnen Schülers. Lehrer, die ein Psychologie-Studium absolviert haben, können viel leichter mit den alltäglichen Problemen ihrer Schüler umgehen. Da Lehrer nicht die Zeit haben, um neben dem Job ein Studium abzuschließen, empfiehlt sich hier ein Fernstudium, entsprechende Angebote gibt es unter anderem auf der Internetseite http://www.psychologie-fernstudium.com.

Die Lehrer werden durch ein solches Studium gestärkt und sie bekommen mehr Sicherheit im Umgang mit ihren Schülern. Viele Schüler kommen heute aus zerrütteten Familien und gerade diese suchen Halt in der Schule. Wird ein Schüler von seinem Lehrer angenommen und individuell gefördert, so wächst nicht nur das Vertrauen, sondern auch wird der Schüler seinem Lehrer mit dem entsprechenden Respekt behandeln. Die Aufgabe von Lehrern ist es eigentlich jeden Schüler in seinen Stärken zu stärken und diese zu fördern. Jeder Einzelne ist individuell und so sollten auch Lehrer ihre Schüler sehen, doch ohne das nötige Grundwissen fällt es den Lehrern oft schwer, die jeweiligen Stärken zu sehen, um sie dann entsprechend zu fördern.

Schüler, die einem Lernklima aufwachsen, in dem sie als einzelne Persönlichkeit wahrgenommen und respektiert werden, entwickeln ein positives Selbstwertgefühl und hierdurch fällt diesen dann das Lernen deutlich leichter. Um ein positives Lernklima erschaffen zu können, benötigen die Lehrer Motivation und sie müssen bereit sein, selber an sich zu arbeiten. Für ihre Schüler benötigen sie Geduld und Verständnis. Damit ein gutes Lernklima für alle geschaffen werden kann, ist ein Psychologie-Fernstudium sehr hilfreich. Lehrer, die über das nötige Wissen verfügen und ihren Job mit Begeisterung ausführen, werden deutlich weniger Probleme in ihrer Klasse haben, denn die Schüler fühlen sich hier verstanden und akzeptiert. Durch ein Psychologie-Fernstudium können Lehrer auch viel besser zwischen einzelnen Schülern und zwischen den Eltern vermitteln. Insgesamt gesehen ist ein solches Studium eine sehr gute Investition, denn hierdurch wird das Berufsleben von Lehrern deutlich leichter, denn sie verstehen ihre Schüler und deren Eltern deutlich besser. Konflikte stehen dann nicht mehr an oberster Stelle, sondern diese ergeben sich nicht, da der Lehrer durch das vermittelte Wissen Konflikte direkt im Keim ersticken kann.