Grundschule-Nachhilfe.de


Arbeitsblätter und Nachhilfe für Mathe, Deutsch und Sachkunde in der Grundschule

Arbeitsblatt Nachhilfe Deutsch/ Lesen Klasse 1



Um Kinder zu motivieren, regelmäßig das Lesen zu üben, kann man in der Klasse oder Lerngruppe einen Lesewettbewerb starten. „Wer wird Lesekönig?“ Langfristig gibt man den beteiligten Kindern den Wettbewerbsbogen und die Kinder können in einem vorgesehenen Zeitraum die Bücherwürmer ausmalen. Die Eltern überprüfen natürlich die Richtigkeit der Zeitangabe und signieren kurz die Bücherwürmer. Wer schafft die meisten Bücherwürmer auszumalen? Das Arbeitsblatt ist natürlich auch anderweitig zur Leseförderung einzusetzen. 

Arbeitsblatt_Lesekönig_2.pdf (91,20 kb)

Download: Nachhilfe ohne Lob undenkbar



Magst den Tadel noch so fein,
noch so zart bereiten
weckt er Widerstreiten.
Lob darf ganz geschmacklos sein.
Hocherfreut und munter
schlucken  sie`s herunter.

Marie von Eschenbach

In diesem Sinne vergessen Sie bei der regelmäßigen Nachhilfe nicht die vielen Möglichkeiten der Motivationen. Zum Downloaden stehen verschieden „Lobzettel“ zur Verfügung. Ich hoffe, sie sind nicht wie im Reim geschmacklos, sondern beflügeln Ihre Kinder die zusätzlichen Übungen „zu schlucken“. Denken Sie daran, immer alles schön in Maßen. Vermeiden Sie die Anerkennung von guten Lernleistungen durch ständiges Schenken von übermäßigem Spielzeug.

Lob1.pdf (105,72 kb)
Lob2.pdf (105,36 kb)
Lob3.pdf (107,19 kb)

Download: Arbeitsblätter zum sinnerfassenden Lesen in Klasse 2



Bereits in den Ferien sollten Kinder mit Leseschwierigkeiten das sinnerfassende Lesen üben.

Auf spielerische Art und Weise kann man z.B. ein Quiz zum Üben anbieten. Zum Anfang genügt es, wenn Sie zum Text 4-6 Fragen vorbereiten. Zur Motivation kann ein kleiner Preis ausgesetzt werden. Ein kleiner Grammatiktest rundet diese kleine Übung ab. Mit Freude und Erfolg lernen, fördert das Selbstvertrauen.


Arbeitsblatt_8.pdf (191,93 kb)
Arbeitsblatt_9.pdf (214,18 kb)

Möglichkeiten der Motivation- der Wettbewerb



Wettbewerbe, Punktsysteme oder andere tabellarische Verdeutlichungen in den unterschiedlichen Formen, dienen der gezielten Abrechnung der Übungsaufgaben.

Sie verdeutlichen dem lernenden Kind die Fortschritte im Wissenszuwachs.
Nummerieren Sie die Übungseinheiten des Tages von 1 bis ...  Jede einzelne Matheaufgabe erhält einen Stempel z.B. einen Stern. Bei der Kontrolle der Aufgaben, wird nicht mit dem Symbol, richtig (Hakensymbol) oder falsch (f) abgezeichnet, sondern der Stern darf weiter leuchten – für richtig gelöst oder der Stern wird mit einer schwarzen Wolke- für ein falsches Ergebnis übermalt. Gemeinsam werden die strahlenden Sterne am Ende der Übungseinheit gezählt und das Kind erhält durch die Symbolik den Überblick über den Lernfortschritt oder aber auch über die Notwendigkeit weiter zu üben. Machen Sie an einer Tabelle in diesem Fall an einem Nachthimmel (blaues Tonpapier in Wolkenform) die Lernfortschritte sichtbar. Der so entstehende Sternenhimmel kann wieder für alle Familienmitglieder sichtbar aufgehängt werden. Vermerken Sie das Datum auf der Wolke und auf dem gelben Stern die Anzahl der Sterne.

Lob_4.pdf (108,63 kb)
Lob_5.pdf (100,47 kb)

Möglichkeiten der Motivation- die Sprache



Gehen Sie sparsam mit materiellen Motivationshilfen um. Besinnen Sie sich auf die Kraft der Sprache und Mimik. Äußern Sie Sprache leise und laut, schnell und langsam. Schreiben Sie Lob und Kritik unter die Übung, unter die Hausaufgaben oder vermerken Sie das schriftliche Lob auf einem  Kalender, um für das Kind sichtbar zu machen, an welchen Tagen es erfolgreich gelernt hat. Geben Sie Ihrer Stimme Ausdruckskraft. Lassen Sie durch Worte das Kind hören und sehen, wie Sie sich freuen, wie Sie traurig sind. Ein Ausruf  „ Prima!“ muss wie ein Ausruf klingen und nicht wie ein alltäglich gesprochener Satz. Er muss auch Freude auf Ihrem Gesicht erkennen lassen.Hier einige positive Bestätigungen, die fleißige Kinder gern hören und auch lesen!

  • Das hast du gut gemacht.
  • Ich freue mich! 
  • Rechenkönig / Rechenkönigin 
  • Lesekönig /  Lesekönigin 
  • Held des Tages! 
  • Ich bin begeistert! 
  • Du schaffst das! 
  •  Du hast die viel Mühe gegeben!  

Aber auch kurzfristige Ermüdungserscheinungen, Fehler und Misserfolge im Lernen sollten immer positiv von den Betreuern mit Worten begleitet werden.

  • Versuch es noch einmal, dann klappt es bestimmt! 
  • Ich verrate dir einen Trick, dann passiert der Fehler nicht noch einmal. 
  • Beim nächsten Mal wird es wieder, wollen wir wetten? (und dann wirklich einen kleinen Wetteinsatz bereithalte, denn das macht Erwachsene in den Augen der Kinder glaubwürdig und es vertraut auf  weitere Aussagen)
  • Eine weitere Möglichkeit ist der so genannte LOB-zettel, der ganz unterschiedlich entsprechend Ihren künstlerischen Talenten gestaltet sein kann.