Grundschule-Nachhilfe.de


Arbeitsblätter und Nachhilfe für Mathe, Deutsch und Sachkunde in der Grundschule

Arbeitsblatt Formenfolgen als Voraussetzung für Zahlenfolgen Nachhilfe Mathe Klasse 1



Einfache Formenfolgen zu vervollständigen und bis zum Schluss farbig und in der entsprechenden Größe darzustellen, erfordern besonders bei konzentrationsschwachen Kindern viel Geduld und Durchhaltevermögen. Sie können das Arbeitsblatt auch in Abschnitte unterteilen, so dass das Kind angehalten wird, durchzuhalten. Wichtig ist, den Rhythmus der Formen und den Farbwechsel zu erkennen und selbst einzuhalten. Später werden die Formen durch Zahlen ergänzt, die durch verschieden Rechenoperationen (+,-,x.:) logisch erarbeitet werden müssen.

Arbeitsblatt_36.pdf (57,08 kb)

Positive Signale des Kindes und weiterer Verlauf der Nachhilfe



Erste positive Auswirkungen der Nachhilfe sind
- Das Kind freut sich auf die Nachhilfezeit.
- Die Nachhilfezeit vergeht „wie im Fluge“.
- Das Kind erzählt mehr zu Hause von der Schule.
- Das Schriftbild verbessert sich.
- Das Kind klagt nicht mehr über Schmerzen und Unwohlsein.
- Zu Hause tauchen neue Freunde auf.

Richten Sie sich auch aber auf weitere negative Zensuren ein, denn bevor eine Zensurenhürde nach oben genommen werden kann, müssen nicht nur die Lücken geschlossen werden, sondern das neue aktuelle Wissen gelernt und gefestigt werden. So kann schnell ein halbes Schuljahr vergehen. Sollten nach 8- 12 Wochen keine wesentlichen Verbesserungen im Lernzuwachs zu beobachten sein, sollte überlegt werden, ob nicht eine Teilleistungsstörung    (Dyskalkulie, Legasthenie) vorliegen könnte. Dann ist der Rat des Schulpsychologen gefragt und Sie sollten die Schule kontaktieren und um eine Überprüfung bitten. ACHTUNG! Es gibt vorgeschriebene Termine, an denen Überprüfungen stattfinden.
Wenn die Nachhilfe den gewünschten Erfolg bringt und die Zensuren besser werden, brechen Sie die Nachhilfe nicht sofort ab. Lassen Sie die Förderung langsam ausschleichen- mit unregelmäßigen Terminen, mit Übungen in anderen Fächern oder mit Konzentration- und Wahrnehmungsübungen. Beobachten Sie, wie Ihr Kind in dieser Zeit in dem Problemfach alleine zurechtkommt. Erst  wenn Sie dann mit der Leistung zufrieden sind, verabschieden Sie und Ihr Kind sich von dem Nachhilfelehrer und legen Sie die Telefonnummer nicht zu weit weg- für den Fall der Fälle! 

Lernvoraussetzungen- der Arbeits- und Lernplatz



Sorgen Sie zu Hause für einen ordentlichen Arbeits- und Lernplatz. Ein Schreibtisch sollte jedes Kind zur Verfügung haben. Er gilt als optisches Signal „Jetzt wird gelernt!“ Wichtig ist, dass der Schreibtisch sich in einer nach Möglichkeit reizarmen Umgebung befindet und somit das Kind nicht abgelenkt werden kann. Spielzeug, bunte Poster oder ein laufender Fernseher gehören nicht in die Nähe des Schreibtisches. Sollten sich Geschwister das Kinderzimmer teilen, dann ist es angebracht, dass die Geschwister in der Zeit des Lernens sich nicht im Zimmer aufhalten. Gerade Kinder mit Lernschwierigkeiten werden von Spielgeräuschen schnell abgelenkt und die Konzentration auf die Übung oder die Hausaufgaben fällt noch schwerer. Viele Kinder meinen gerade mit einem gewissen Lärmpegel können sie gut arbeiten. Sind Sie als Erwachsener konsequent und sorgen für ausreichend Lärmschutz.
Die Lichtquelle (Fenster, Tischlampe) sollte sich immer entgegen der Schreibhand befinden. Achten Sie schon beim Einrichten des Zimmers darauf.