Grundschule-Nachhilfe.de


Arbeitsblätter und Nachhilfe für Mathe, Deutsch und Sachkunde in der Grundschule

Arbeitsblatt Nachhilfe Deutsch Klasse 2 und 3“Was ich im Herbst machen kann“



Kreative Geschichtenschreiber sind heute gefragt. Aus Substantiven und Verben sind Sätze zu bilden und im Anschluss sollen diese Sätze zu einer Herbstgeschichte auf ein Schmuckblatt sauber aufgeschrieben werden. Um für Schüler der 3. Klasse die Arbeitsanweisung noch zu steigern kann man die Sätze oder die ganze Geschichte in den verschiedenen Zeitformen (Präsens, Präteritum, Perfekt oder in der Zukunft) aufschreiben. Wenn man Lust oder Bedarf hat gibt es hier eine Menge zu tun!

 

Arbeitsblatt 79.pdf (57,44 kb)

Arbeitsblatt 80.pdf (16,51 kb)

Arbeitsblatt Nachhilfe Deutsch Klasse 2/ 3 „Verben richtig verwenden“



Phantasie und Ideenreichtum sind gefragt, wenn viele verschiedene Verben gefunden werden müssen. Bevor das Kind die Sätze in ein Übungsheft schreibt, kann es auf dem Blatt erst einmal die Verben hinter die Punkte sammeln. Ganz fleißige Kinder können im Anschluss aus den Sätzen noch eine Herbstgeschichte in einer verschiedenen Zeitformen (Präsens oder Präteritum) schreiben. Ein schönes Herbstbild zum Ferienausklang rundet das Übungsprogramm ab und mit einem guten Gewissen kann die Schulzeit wieder beginnen

Arbeitsblatt 78.pdf (54,12 kb)

Arbeitsblatt Nachhilfe Deutsch Klasse 3 „Bei Wind und Wetter“ Präsens und Präteritum



Jetzt gibt es viel zum Lesen. Die Verwendung und Bildung der Vergangenheitsform (Präteritum) ist nicht gerade die Lieblingsaufgabe aller Kinder im Deutschunterricht. Vor allem, wenn man bedenkt, dass viele Leute es vermeiden, in der Präteritumsform zu sprechen und zu schreiben. Versuchen Sie als Eltern sich auch einmal an dem Arbeitsblatt, damit Sie merken, wie schwer es ist, die Zeitform zu wechseln.

Arbeitsblatt 77.pdf (137,74 kb)

Arbeitsblatt Nachhilfe Deutsch Klasse 2 Laufdiktat „Mein Drachen“



Beim Laufdiktat übt Ihr Kind in der Bewegung Wörter, richtig zu schreiben. Die Übungswörter oder das Diktat  kann man im Zimmer, vom Schreibtisch einige Meter entfernt hinterlegen. Aufgabe des Kindes ist es, vom Arbeitsplatz  aufzustehen, zur Vorlage zu gehen, sich das Wort oder die Wortgruppe zu merken, wieder zum Arbeitsplatz zurückzugehen und dann das Gemerkte aufzuschreiben. Aber bitte nicht schummeln. Fehler erst bei der Endkontrolle anstreichen und natürlich berichtigen. Konzentration  und Merkfähigkeit sind gefragt. Motorisch unruhige Kinder – besonders ADS- Kinder lieben diese Art zu üben, da sie ihren Bewegungsdrang  ausleben können.

Arbeitsblatt 73.pdf (112,65 kb)