Grundschule-Nachhilfe.de


Arbeitsblätter und Nachhilfe für Mathe, Deutsch und Sachkunde in der Grundschule

Zukunftschancen jetzt verbessern – schon jetzt an eine optimale Schulvorbereitung denken!



Merkfähigkeit, Feinmotorik und Mengenvorstellungen im Spiel fördern

 


Im letzten Kindergartenjahr wächst  bei den Vorschulkindern die Freude auf den neuen kommenden Lebensabschnitt – die Schule. Alle an der Erziehung beteiligten Personen sind darauf bedacht, alle Reserven zu mobilisieren, den Start in das Schulleben so optimal wie möglich verlaufen zu lassen. Ein Fehlstart in den Schulalltag kann der Beginn eines Leidensweges werden und sollte auf alle Fälle  vermieden werden. Alltägliches Beobachten des Kindes kann Eltern schon aufzeigen, wo eventuelle Defizite in der Entwicklung aufgetreten sind. Mühelos können Sie als Eltern Ihr Kind fördern, wenn Sie erkannt haben, wo es noch Schwierigkeiten hat.

 
Mein Kind kann sich nichts merken-  Merkfähigkeit muss gefördert werden!


z.B. drei Arbeitsaufträge kann es sich nicht merken, zählen von 1-10, wo es wohnt, wann es Geburtstag hat…

 
Spielen Sie mit ihrem Kind: Memory, UNO, Ich packe meinen Koffer…, „Stille Post“
Lernen sie gemeinsam Lieder und Gedichte. Stellen Sie Beobachtungsaufgaben beim Spaziergang.


Mein Kind ist ungeschickt, grob, schubst oft Dinge um, es fällt oft etwas herunter- Feinmotorik muss gefördert werden!


z.B. Es ist grob, schubst oft Dinge um, es fällt oft etwas herunter, kann schlecht mit Schere und Stiften umgehen.


Malen sie viel und mit vielen unterschiedlichen Materialien auf vielen unterschiedlichen Untergründen.  Buntstifte, Wachsstifte, Kreide, Pinsel auf Papier, Tapete, Fußwege, Straße
Falten Sie aus Zeitung Hüte, Boote und andere kreative Dinge passend zur Jahreszeit.
Lassen Sie aus Zeitungen Bilder und Buchstaben ausschneiden.
Puzzeln Sie!  Arbeiten Sie mit Bügelperlen! Flechten Sie mit Wolle oder Flechtstreifen.
Schrauben, hämmern, werkeln Sie in der Werkstatt. Bauen Sie mit Lego. Steine kreative Bauwerke.


Mein Kind kann keine Mengen bis 10 legen, benennen oder Zahlen zuordnen -  Mengenvorstellungen müssen gefördert werden!


z.B. Es erkennt nicht sofort drei Perlen ohne zu zählen, kann bei Mensch ärgere nicht die Augenzahl auf dem Würfel benennen – muss immer wieder nachzählen.

Spielen Sie „Mensch ärgere dich nicht“ ohne rausschmeißen!
Spielen Sie Domino in den verschiedensten Varianten, “ Halli Galli“, Formenpuzzle, Mikado mit kleinen Zahlen.
Lassen Sie verschiedenste Dinge im Haushalt, im Kinderzimmer oder auf der Straße zählen. Benennen Sie kleine Preise beim Einkaufen.
Spielen Sie verkaufen im  Kaufladen mit Spielgeld.
Schneiden, falten Sie verschiedenste geometrische Figuren aus Faltpapier oder farbigen Zeitungen.

Der tägliche Alltag bietet die verschiedenste Möglichkeiten das Kind aktiv auf den neuen Lebensabschnitt vorzubereiten. Ohne Druck ohne Angst, dafür mit Begeisterung und Freude wird es den Ernst des Lebens mit einigen Hürden aber auch mit viel Erfolg meistern. Seien Sie Tröster in der Not, Freund und Helfer in den vielen Lebenslagen des Schulanfängers. Sind Sie stolz auf Ihr Kind und loben Sie den kleinsten Erfolg!